Sonntagsevangelium – 13.06.2021

Herz Jesu

EVANGELIUM (Joh 19,31–37)

Der Evangelist lädt dazu ein, über die tiefere Bedeutung des Todes Jesu für die Menschen nachzudenken. Wer dies tut, wird erkennen, wie sehr wir Menschen Gott am Herzen liegen.

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes

Weil Rüsttag war / und die Körper während des Sabbats / nicht am Kreuz bleiben sollten / – dieser Sabbat war nämlich ein großer Feiertag —, / baten die Juden Pilatus, / man möge ihnen die Beine zerschlagen / und sie dann abnehmen. / Also kamen die Soldaten / und zerschlugen dem ersten die Beine, / dann dem andern, der mit ihm gekreuzigt worden war. / Als sie aber zu Jesus kamen / und sahen, dass er schon tot war, / zerschlugen sie ihm die Beine nicht, / sondern einer der Soldaten stieß mit der Lanze in seine Seite / und sogleich floss Blut und Wasser heraus. / Und  der es gesehen hat, hat es bezeugt / und sein Zeugnis ist wahr. / Und er weiß, dass er Wahres sagt, / damit auch ihr glaubt. / Denn das ist geschehen, / damit sich das Schriftwort erfüllte: / Man soll an ihm kein Gebein zerbrechen. / Und ein anderes Schriftwort sagt: / Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben.


Gedanken zum Evangelium


Wenn du willst, kannst du uns auch deine persönliche Gedanken zum Sonntagsevangelium mitteilen.
Wir würden uns freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.